Pulled Pork Burger - Smoker Rezept

Pulled Pork Burger - Smoker Rezept

Pulled Pork Burger im BBQ Texas Style

Pulled Pork ist die Königsdisziplin beim Grillen im Smoker. Die Mühe lohnt sich allerdings, denn wer sich der aufwendigen Zubereitung hingibt, kann im Ergebnis ein zartes und saftiges Fleisch im American Style genießen. Die Mengenangaben sind für 4 Personen ausgelegt und können bei Bedarf hochgerechnet werden. Smoker Rezepte können fast zu einer Wissenschaft werden und jeder passte es vielleicht auf seine Bedürfnisse an. Dies hier ist unser Vorschlag für Pulled Pork. Probieren Sie es einfach mal aus und schreiben uns Ihre Erfahrungen damit. Was würden sie anders machen? Was ist gut? Nutzen Sie dafür die Kommentarfunktion unter dem Smoker Rezept.

Alle Zutaten für dieses Smoker Rezept:

  • 700 Gramm Schweinenacken
  • 2 Esslöffel Honig
  • ½ Esslöffel Salz
  • ½ Esslöffel weißer Zucker
  • ½ Esslöffel brauner Zucker
  • ½ Esslöffel gemahlener Cumin
  • ½ Esslöffel Chili Pulver
  • ½ Esslöffel Pfeffer
  • 1 Teelöffel Cayennepulver
  • 1 Teelöffel Paprika edelsüß
  • 8 Burgerbrötchen
  • 1 Schale Krautsalat
  • 1 Flasche BBQ Sauce

 

Das Equipment für dieses Smoker Rezept:

 

  • 1 BBQ Smoker
  • 1 Bratenthermometer
  • 1 Bratenpinsel

 

 

Ablauf und Arbeitsschritte für das Pulled Pork Burger – Smoker Rezept

1. Zunächst geben wir alle Gewürze in eine Schüssel und vermischen sie mit einem Schneebesen, bis eine gleichmäßige Gewürzmischung dabei entsteht. Danach pinseln wir das Nackensteak mit dem Honig gleichmäßig ein und geben anschließend die Gewürzmischung darüber. Nun massieren wir das Fleisch gleichmäßig von allen Seiten, bis die Würzung sich gut an der Außenschale verteilt hat. Das Fleisch wickeln wir stramm in Frischhaltefolie ein und geben es für 3 Stunden in den Kühlschrank.

2. Nach 2 Stunden wird der Smoker vorgeheizt. Die Temperatur in der Garkammer sollte einen konstanten Wert von 110 Grad erreichen und permanent halten. Die verbleibende Stunde sollte ausreichen, um diesen Zustand zu erreichen.

3. Das Bratenthermometer stellen wir auf eine Zieltemperatur von 96 Grad ein und legen es neben dem Smoker bereit.

4. Wenn die 3 Stunden Marinierzeit um sind, holen wir das Fleisch aus dem Kühlschrank. Die Nadel des Bratenthermometers stecken wir so in das Fleisch, dass die Spitze in der Mitte des Nackenstücks sitzt.

5. Nun geben wir das Fleisch mitsamt Thermometer in die vorgeheizte Garkammer des Smokers. Die Zubereitung kann mehrere Stunden in Anspruch nehmen. Zwischendurch sollten wir immer wieder kontrollieren, dass die Temperatur konstant bei 110 Grad liegt.

6. Zwischendurch kann es passieren, dass die Kerntemperatur im Fleisch absinkt. Dies hat verschiedene Gründe, die mit der Zersetzung von Sehnen und Fett zu tun haben. Auf gar keinen Fall sollten wir den Fehler machen, die Temperatur im Smoker als Gegenreaktion zu erhöhen. Schnell wäre das Fleischstück trocken und nicht mehr für unsere Pulled Pork Burger geeignet.

7. Um das Fleisch noch saftiger zu garen, geben wir der Garkammer eine Tasse mit Wasser oder einer Apfelsaft-Honig Mischung hinzu.

8. Nach einigen Stunden hat das Fleisch eine Kerntemperatur von 96 Grad erreicht. Nun können wir die Garkammer öffnen und das fertige Nackenstück herausnehmen. Um den Garvorgang zu vollenden, wickeln wir das Fleisch in Alufolie ein und geben es für weitere 45 Minuten bei 50 Grad in einen Ofen.

9. Nun können wir mit dem „Pullen“ beginnen. Wir zupfen mit einer Gabel kleine Streifen aus dem Fleisch heraus, bis wir das gesamte Nackenstück auf diese Weise zerlegt haben. Je konstanter wir die Temperatur von 110 Grad gehalten haben, desto besser lässt sich das Fleisch nun rupfen.

10. Das Fleisch verteilen wir auf die 8 unteren Hälften der Burgerbrötchen, die wir bereits im Vorfeld zurechtgelegt haben. Darüber geben wir je zwei Esslöffel Krautsalat und etwas BBQ Sauce. Hier entscheiden die eigenen Vorlieben über die jeweilige Menge.

Alleine schon aufgrund dieses Rezeptes rentiert es sich einen Smoker zu kaufen.

Die Pulled Pork Burger schmecken saftig und absolut aromatisch. Das Fleisch zergeht einem förmlich auf der Zunge. Wir wünschen guten Appetit und viel Spaß beim Grillen mit dem Smoker.

Schreiben Sie Ihre Meinung dazu in die Kommentare.


Kommentar schreiben


Noch keine Kommentare